Überragender Christopher Noe führte Baden I zur „Silbermedaille“
17 Achter-Teams aus den deutschen Landesverbänden kämpften in Hannover fünf Tage lang um die U20-Meisterschaft der DSJ. Ausrichter Niedersachsen und Titelverteidiger Baden waren jeweils mit zwei Mannschaften vertreten.

Nach 7 Runden siegte die sehr homogene Mannschaft aus Bayern mit 13:1-Punkten vor Baden I mit 10:4 (32 Brettpunkte) und Rheinland-Pfalz mit 10:4 (31 Brettpunkte). Im Team Baden I überragte FM Christopher Noe mit 6,0 Punkten aus 7 Partien am Spitzenbrett. Er gab nur zwei Remisen ab und gewann die Einzelwertung an Brett 1. Mit dabei aus Eppingen war Annmarie Mütsch, die an Brett 6 zu vier Einsätzen kam. Ihre 2,5 Punkte (1 Sieg, 3 Remisen) waren nach der Kräfte raubenden Europa-Meisterschaft in Kroatien sehr respektabel.

Das badische Team erwischte einen schlechten Start und büßte frühzeitig alle Chancen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung ein, konnte aber durch einen grandiosen Schlussspurt noch auf den Silberplatz springen.

Deutsche Jugend-MM der Landesverbände

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.