Der SC Eppingen gibt die Visitenkarte bei den SF Schöneck ab
Eine Woche nach dem Saisonstart auf Verbandsebene müssen auch die oberen drei Spielklassen erstmals an die Bretter. In der 2. Bundesliga Süd geht es für das Team des SC Eppingen am Sonntag, den 16.10.2016, ab 11:00 Uhr zu den SF Schöneck in den hessischen Main-Kinzig-Kreis (östlich von Frankfurt). Die Gastgeber spielten zuletzt in der Weststaffel und schafften dort knapp den Klassenerhalt. Bei der regional orientierten Neueinteilung wurden sie in die Staffel Süd versetzt. Dafür muss sich jetzt der SV Hofheim/Taunus in der starken Weststaffel bewähren.

Die Gastgeber, die schon bisher zwei spielstarke Tschechen in ihren Reihen hatten, haben mit drei weiteren Titelträgern aus dem östlichen Nachbarland kräftig nachgerüstet. Schöneck gehört trotzdem zu den Mannschaften, gegen die SCE-Teamchef Jonas Reimold unbedingt punkten will. Ob das gelingt, wird wesentlich auch davon abhängen, mit welcher Aufstellung das Team aus der Fachwerkstadt ins Hessische reist.

Einige Vereine der Südstaffel haben spektakuläre Neuzugänge gemeldet, unter anderem der SC Viernheim und die Neulinge SF Deizisau und SC Emmendingen. In den ersten Runden wird sich zeigen, ob diese Asse tatsächlich am Brett sitzen werden oder nur eine Drohkulisse darstellen. Erst dann wird man die Chancen der Vereine – auch die des SC Eppingen – realistisch einschätzen können.

Auch die 2. Bundesliga legt jetzt los
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.