Die SCE-Team 2 bis 4 verloren – auf Bezirksebene gab es dagegen Siege
Der Start in die Saison 2016-17 ging für die SCE-Team auf Verbandsebene gründlich daneben. Es gab nur Niederlagen!

In der Verbandsliga Nord hatte die „Zweite“ bei SF Bad Mergentheim II den erwartet schweren Stand, zumal die Gastgeber ihre personellen Ressourcen voll ausschöpfen konnten. Schon die Prognose sah die Badestädter mit 4,70:3,30 im Vorteil. Trotzdem hätte es ganz anders laufen können, wenn Thomas Raupp, Markus Beer, Jonas Reimold und Thomas Welz ihre Chancen genutzt hätten. Am Ende gab es eine 3:5-Niederlage bei einer Gewinnpartie von Tobias Hermann, Remisen von Richard Dudek, Nicolai Bay, Thomas Welz und Cedric Hahn bei Niederlagen von Thomas Raupp, Markus Beer und Jonas Reimold.

Unerwartet unterlag die „Dritte“ in der Landesliga gegen Aufsteiger SK Durlach mit 3:5. Bei einer Prognose von 4,85:3,15 zu Gunsten der Fachwerkstädter hätte das nicht passieren dürfen. Weh taten vor allem die Verluste von Toni Sandmeier und Hans Dekan. Die beiden „Oldies“, die sonst Erfolgsgaranten sind, warfen vorteilhafte Stellungen weg und auch Ulrich Gass verspielte seine Chancen im Endspiel. So blieben die Siege an den Brettern 7 und 8 durch Vladimir Shapiro und Wolfgang Geiger bei Remisen von Ulrich Gass und Markus Götz bei Verlusten von Toni Sandmeier, Hans Dekan, Josef Seiler und Rudolf Eyer.

Dass die „Vierte“ in der Bereichsliga einen schweren Stand bei SF Bad Mergentheim III haben würde, war vorauszusehen. Die Prognose sah die Gastgeber mit 4,80:3,20 im Vorteil. Am Ende gab es das erwartete 5:3 für die Badestädter. Schönen Siegen von Thomas Frenznick und Schota Guzaev bei Remisen von Reinhard Faber und Herbert Pawletko standen Niederlagen von Dr. Georgios Sengos, Peter Noe, Benjamin Michelmichel und Werner Fischer gegenüber.

Auf Bezirksebene lief es besser. In der Kreisklasse B landete die „Fünfte“ einen 5:3-Sieg gegen SC Dielheim III (Siege von Walter Bartsch, Christopher Kaufmann, Bernd Michelmichel und Daniel Terzer, Remisen von Gunther Uez und Michael Roßbach, Verluste vom Max Pacius und Andreas Neuner). In der Kreisklasse D siegte die „Sechste“ mit 2:1 gegen SF Rot III (ein Brett war von beiden Teams nicht besetzt). Für Eppingen gewannen Dario Focken und Danil Shapiro. Sebastian Holthus verlor.

Saisonstart auf Verbandsebene missglückt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.