Am Sonntag müssen die SCE-Teams 2 bis 6 nochmals ans Brett
Am Sonntag, den 11.12.2016 ist der letzte Verbandsspieltag im Jahr 2016 und die fünf SCE-Teams auf Verbands- und Bezirksebene müssen nochmals ans Brett.

In der Verbandsliga Nord  steht die SCE-„Zweite“ momentan auf einem Abstiegsplatz und möchte sich aus dieser prekären Lage möglichst bald befreien. Am Sonntag, ab 10:00 Uhr tritt der alte Rivale HSK/Handschuhsheim I im Hotel-Restaurant „Villa Waldeck“ an. Der Oberliga-Absteiger hatte wie auch das Team um Markus Beer zuletzt Aufstellungsprobleme.

Wer diese besser in den Griff kriegt, hat in dieser Begegnung die besseren Chancen.

Auch in der Landesliga Nord 2 läuft es für die SCE-„Dritte“ nicht alles nach Wunsch. Am Sonntag, ab 10:00 Uhr gibt Aufsteiger SV Calw I die Visitenkarte in der Fachwerkstadt ab – eine Gelegenheit für die Mannen um Markus Götz, ihre Situation zu verbessern. Gespielt wird im Hotel-Restaurant „Villa Waldeck“ parallel zum Spiel der SCE-„Zweiten“.

In der Bereichsliga Nord 2 hat die SCE-Vierte“ das wichtige Spiel gegen Walldorf III knapp verloren. Beim derzeitigen Spitzenreiter SK Mühlhausen I wird es am Sonntag, ab 10:00 Uhr wohl noch schwerer werden. Abfahrt ist am Kleinbrückentorplatz um 9:15 Uhr.

In der Kreisklasse B Heidelberg liegt die „Fünfte“ in Verfolgerposition. Am Sonntag, ab 9:00 Uhr muss das Team um Max Pacius bei SF Neckarsteinach I, die bisher alle drei Spiele verloren haben, mit guten Chancen antreten. Auch die „Sechste“ in der Kreisklasse D Heidelberg ist bei SC Rohrbach/Boxberg II in der Favoritenrolle. Die SCE-Teams 5 und 6 fahren gemeinsam um 8:00 Uhr am Kleinbrückentorplatz ab.

Vierte Verbandsrunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.