Das Hauptorgan des SC Eppingen tagte am letzten Freitag
Die ordentliche Generalversammlung des SC Eppingen war durchschnittlich besucht. Vorsitzender Thomas Welz begrüßte die Anwesenden und bedankte sich bei den Mitgliedern und Vorstandskollegen für die geleistete Arbeit. Spielleiter Jonas Reimold ließ die letzte Saison noch einmal Revue passieren. Die 1. Mannschaft belegte in der 2. Bundesliga Süd nach glänzendem Start Platz 5 und hat damit die Berechtigung, auch im nächsten Jahr in dieser Klasse zu spielen. Erfolgreichster Spieler war Neuzugang IM Florian Mesaros. Die 2. Mannschaft konnte in der letzten Runde Platz 7 und damit den Klassenerhalt in der Verbandsliga Nord sichern. Hier war Vorstand Thomas Welz der beste Punktesammler. Die 3. Mannschaft schaffte den Klassenerhalt in der Landesliga leider nicht und steigt ab. Bester Spieler in diesem Team war Wolfgang Geiger. Die „Vierte“ konnte den Klassenerhalt in der Bereichsliga mit Platz 8 für ein weiteres Jahr schaffen. Der Beste im Team war Thomas Frenznick. Die „Fünfte“  belegte Platz 5 in der Kreisklasse B. Bester Einzelspieler war der frühere Teamchef Bernd Michelmichel. Das Quartett der „Sechsten“ kam in der Kreisklasse D auf den 3. Platz. Hier ging Teamchef Benjamin Steigerwald mit gutem Beispiel voran. In der badischen Blitz-MM gewann das SCE-Team in der Besetzung Noe – Hacker – Gibicar – Beer den Titel mit der Qualifikation zur „Deutschen“. Seniorenbeauftragter Dietmar Gebhard konnte mit dem Gewinn der badischen Senioren-MM in der Besetzung Dudek – Sandmeier – Dekan – Eyer über einen weiteren badischen Titel des Vereins berichten.

Kassierer Christopher Kaufmann konnte eine geordnete Finanzlage des Vereins belegen, die von den Kassenprüfern Jörg Haueisen und Alexander Fink mit der Empfehlung der Entlastung bestätigt wurde. Da beide Kassenprüfer nicht anwesend waren, verlas Vorstand Thomas Welz deren schriftlichen Bericht.

Schließlich erstattete Jugendleiter Markus Beer seinen Bericht, der das Jugendtraining, die Stadtputzaktion und die Teilnahme am Ferienspektakel mit einschloss. Bei der deutschen Vereinsmeisterschaft in NRW belegte das SCE-Team Platz 4; da ein gesamter Jahrgang Alters bedingt nicht mehr spielberechtigt ist, wurde das Team aus der BW-Liga abgemeldet. Im nächsten Jahr wird die U20 in der Bezirksliga antreten. Beer bedankte sich bei allen Helfern im Jugendbereich, insbesondere bei seinem Stellvertreter Benjamin Steigerwald, der die Diplomkurse betreut. Die Entlastung des Gesamtvorstandes wurde von Dr. Georgios Sengos geleitet. Sie erfolgte ohne Gegenstimme.

Dann galt es, auslaufende Vorstandspositionen zu besetzen. Der 2. Vorsitzende Christopher Kaufmann, der dieses Amt in Personalunion mit dem des 1. Kassierers vertrat, erklärte, sich auf die Funktion des Kassierers konzentrieren zu wollen und kandidierte nicht mehr. Ein neuer Bewerber fand sich nicht. So bleibt das Amt bis zur nächsten Generalversammlung vakant.  Stellvertretender Spielleiter ist weiterhin Christopher Noe, stellvertretender Schriftführer wieder Andreas Neuner. Die Kassengeschäfte sind weiter in bewährten Händen. Christopher Kaufmann wurde wieder gewählt. Einer der beiden Kassenprüfer stand zur Wahl. Jörg Haueisen hatte schriftlich erklärt, dass er kandidiere. Die Versammlung stimmte zu. Die Pressearbeit und die Aufgaben des Senioren-Beauftragten lagen bislang in den Händen von Dietmar Gebhard. Bewerber gab es keine. Gebhard erklärte sich bereit, beide Funktionen längstens für ein Jahr kommissarisch weiter betreuen. Widerspruch gab es nicht. Der von der Jugendversammlung wieder gewählte Jugendleiter Markus Beer stand zur Bestätigung an, was geschah. Alle Abstimmungen erfolgten ohne Gegenstimmen bei gelegentlichen Enthaltungen.

Anträge gab es keine. Dann wurden verschiedene Probleme thematisiert. Schließlich wurde bekannt gegeben, dass das Sommerfest des Schachclubs am 02.07.2017 auf dem  Kolpinggelände stattfindet. Termin bitte vormerken!

Generalversammlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.