Mit dem erfolgreichen Auftreten in Speyer mit dem Sieg gegen TSV Schott Mainz und dem unentschieden gegen SG Speyer-Schwegenheim konnte das SCE-Team wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holen. Bereits am kommenden Doppelspieltag können die Kraichgauer den Klassenerhalt bereits vor dem Heimspielwochenende Anfang Juli perfekt machen. Das SCE-Team trägt in beiden Spielen die Favoritenrolle. Zunächst trifft die Mannschaft am kommenden Samstag um 14:00 Uhr auf den Gastgeber SV Worms. Die Gastgeber konnten bislang erst ein Unentschieden holen und der Klassenerhalt scheint kaum machbar zu sein. Mit Spannung wird das Duell am Sonntagmorgen gegen den Bezirksrivalen SV Walldorf erwartet. Die Walldörfer konnten erst einen Sieg gegen TSV Schott Mainz feiern und kämpfen als Achter noch um den Klassenerhalt. Aufgrund der Wichtigkeit des Spiels ist mit einem engen Ausgang zu rechnen. Die Spiele finden in der Paternus-Schule in Worms-Pfeddersheim statt. Das SCE-Team will den Klassenerhalt mit zwei Siegen perfekt machen und die Punkte aus der Nibelungenstadt in die Fachwerkstadt entführen.
Am kommenden Wochenende gibt es noch zwei weitere Spielorte. Bei den Schachfreunden Stuttgart und dessen Reisepartner TSV Schönaich sind die Spitzenteams OSG Baden-Baden 2 sowie der Tabellenführer SC Ötigheim zu Gast. In Speyer-Schwegenheim findet am kommenden Sonntag das Duell der Reisepartner zwischen SG Speyer – Schwegenheim und TSV Schott Mainz statt.

2. Bundesliga Süd – Die Erste muss nach Worms reisen