3:5-Niederlage der SCE-„Zweiten“ im Höllental

Mit einigen Hoffnungen war das SCE-Oberligateam in Kirchzarten angereist. Wieder einmal war man bestens aufgestellt, aber auch die Gastgeber hatten bis auf den schweizerischen Jung-IM Studer ihr Wunschteam am Brett. Am Ende gab es eine umkämpfte 3:5-Niederlage. Ausgerechnet Teamchef Thomas Welz holte den einzigen Sieg für die Gäste und beendete damit seine lange persönliche Pechsträhne. Thomas Raupp, Richard Dudek, Torsten Schulte und Hans Dekan erzielten Remisen, während Christopher Noe, der ein Remis sicher hatte, aber unbedingt gewinnen wollte, Tobias Wenner und Toni Sandmeier ihre Partien aufgeben mussten. Noch immer steht der SCE auf Platz 8. Aber das Schlussprogramm ist schwer und ob Platz 8 reicht, hängt von der Zahl der badischen Absteiger aus der 2. Bundesliga ab. Und das weiß man erst sicher am Abend des 12.04. (letzter Spieltag).

Oberliga Baden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.