Buffet und bunter Abend wurden gut angenommen
Der SC Eppingen hatte zu seinem traditionellen Familienabend am Samstag, den 12.11. ins evangelische Gemeindehaus eingeladen. Das vorgeschaltete Buffet, geliefert vom Restaurant „Villa Waldeck“ hätte von Preis und Qualität her durchaus etwas mehr Zuspruch verdient. Aber zu Beginn des bunten Abends füllte sich das Gemeindehaus dann doch noch.

Vorsitzender Thomas Welz begrüßte die Gäste und stellte das abendliche Programm kurz vor.

Zunächst setzte Welz seine Familie mit zwei eher klassischen Musikstücken ein (von Fritz Kreisler, Astor Piazzolla und John Williams). Sohn Wanja spielte Geige, Ehefrau Alesia begleitete am Klavier. Dann gab es einige Ehrungen. Zunächst die üblichen Diplome: Dario Focken erhielt das Königsdiplom, Ivan (Wanja) Trushkou das Turmdiplom. Diese Ehrung nahmen Jugendtrainer Benjamin Steigerwald und Spielleiter Jonas Reimold vor. Dann war es für Sportchef Jonas Reimold ein besonderes Anliegen, zwei Spieler für jahrelange Einsätze in den SCE-Teams auszuzeichnen. Auch hier spielte das Familiäre eine Rolle. Vater Werner Fischer, der dem Verein fast 60 Jahre angehört, saß für den SCE mehr als 400-mal am Brett in Mannschaftskämpfen. Ein Geschenkgutschein war ein kleines Dankeschön. Bei Sohn Jürgen Fischer sind es knapp 30 Jahre Mitgliedschaft und mehr als 100 Einsätze. Dafür gab es die Ehrennadel in Bronze. Jürgen Fischer legte aus beruflichen und familiären Gründen Pausen ein –sonst würde er sich wohl schon der silbernen Nadel nähern. Dann ging man zum Unterhaltungsteil über. Dieses Mal legte Dauerbrenner Timo Petri eine Pause ein. Seine Rolle beim Sketch mit Erzählcharakter übernahm gekonnt Wolfgang Geiger –immer wieder von Gelächter und Beifall unterbrochen. Auch das beliebte Bingo-Spiel – wieder organisiert von Jörg Haueisen und seinen Kindern – durfte nicht fehlen. Es machte so viel Spaß, dass sich ein zweiter Durchgang anschloss. Nach 22:30 Uhr ging eine schöne Veranstaltung zu Ende. Vorstand Thomas Welz bedankte sich bei seinen Gästen und wünschte einen guten Heimweg. Von dem „Sekt zum Ausklang“ wurde noch reichlich Gebrauch gemacht.

Familienabend des SC Eppingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.