SC Eppingen besiegt auch den SC Untergrombach klar
Das Zweitligateam des SC Eppingen konnte auch die zweite Begegnung der Saison 2016-17 gegen den nordbadischen Rivalen SC Untergrombach klar gewinnen. 6:2 lautete das Endergebnis für die Fachwerkstädter – noch deutlich über der ELO-Prognose (5,00:3,00). Schon früh zeichnete sich die SCE-Dominanz ab. An vielen Brettern gab es Vorteile, die zum Partiegewinn ausgebaut werden konnten. Schon zur Zeitkontrolle führte Eppingen mit 3,5:1,5 durch Siege von FM Danijel Gibicar (8) und IM Dennis Breder (2) bei Remisen von GM Peter Acs (1), IM Christopher Noe (3) und IM Prof. Dr. Christian Mann (7). Auch nach der Zeitkontrolle gab es für die Gäste nichts erben. GM Zoltan Medvegy (5) und FM Jonas Hacker (6) bauten die Führung weiter aus; IM Lev Yankelevich (4) steuerte noch ein Remis zum Endstand bei.  Damit konnte der SCE die Tabellenführung behaupten –nach zwei Runden sicherlich nicht mehr als eine erfreuliche Momentaufnahme. Alles blickte auf das Giganten-Match zwischen Viernheim und Deizisau, die beide ihre Karten aufdeckten. Im Südhessischen saßen16 Großmeister, die fast alle zur erweiterten Weltklasse gehören, an den Brettern. Favorit Viernheim kam im bisher stärksten Zweitligaduell mit 2:6 böse unter die Räder und scheidet –zumindest vorerst – aus dem Titelrennen aus.

Zweite Bundesliga
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.