Grenke-Chess-Open in Karlsruhe

Deutschlands größtes Schach-Open mit 10 SCE-Teilnehmern
Mit am Ende 1202 Teilnehmern in drei Leistungsklassen (688 im A-Turnier, 384 im B-Turnier und 130 im C-Turnier) stieß das Grenke-Chess-Open in der Schwarzwaldhalle in Karlsruhe über die Osterfeiertage in neue Dimensionen vor. Es könnte das Schach-Open mit den meisten Teilnehmern überhaupt gewesen sein.

Vom SC Eppingen waren zehn Spieler am Start, davon allein acht im riesenstark besetzten  A-Turnier. Bei 688 Teilnehmern und 9 Runden gab es einen engen Einlauf auf allen Plätzen und die Buchholz-Wertung musste fast immer über die Platzierung entscheiden. An der Spitze gab es ein totes Rennen mit vier Spielern, die jeweils 7,5 Punkte holten und durch die Wertung platziert wurden: 1. GM Nikita Vitiugov, Russland/Hockenheim, 2. GM Maxim Matlakov, Russland/Schwäbisch Hall, 3. Etienne Bacrot, Frankreich/Baden-Baden, 4. Zdenko Kozul, Kroatien/Deizisau. Der beste SCE-Spieler war IM Christopher Noe mit 6,5 Punkten auf Rang 48. FM Florian Mesaros kam mit 6,0 Punkten auf Platz 77, hauchdünn vor IM Lev Yankelevich mit der gleichen Punktzahl auf Platz 78, der wieder einmal ohne Niederlage blieb. FM Jonas Hacker landete  mit 5,5 Punkten auf Rang 165, FM Danijel Gibicar mit 5,0 Punkten auf Rang 249. Mit starken Finish schaffte Tobias Hermann mit 4,5 Punkten 50 Prozent und Platz 353 und Spielleiter Jonas Reimold mit 4,0 Punkten Platz 435. Annmarie Mütsch lag lange „über pari“, verlor aber die letzten drei Partien und fiel mit 3,5 Punkten auf Rang 483 zurück. Im B-Turnier, das der Jugendliche Leon Wu vom SK Mannheim-Lindenhof mit 7,5 Punkten gewann, belegte SCE-Schriftführer Reinhard Faber mit 6,0 Punkten ohne Partieverlust den guten 39. Rang. Im C-Turnier, das Krister Haas (SK Gernsheim) mit 8,0 Punkten gewann, kam SCE-„Vize“ Christopher Kaufmann mit guten 5,5 Punkten auf Platz 29. Im SCE-Lager war man zufrieden. Das Aufgebot hat die stressigen 9 Runden in 4,5 Tagen mit Bravour bestanden. In den nächsten Tagen werden die  DWZ- und ELO-Auswertungen vorliegen und eine abschließende Beurteilung der Leistungen zulassen.

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2017 by: Schachclub Eppingen e.V.