Deutsche Jugend-EM in Willingen/Sauerland

Deutsche Jugend-EM in Willingen/Sauerland

Ganz zufrieden war man im Eppinger Lager mit dem Abschneiden der drei Jugendlichen bei den deutschen Einzelmeisterschaften in Willingen im hessischen Sauerland nicht. Man hatte insbesondere von Annmarie Mütsch, die sich – selbstbewusst- mit den Jungs im Turnier der U16 duellierte, nach den zuletzt gezeigten Leistungen erwartet, dass sie sich unter den ersten Zehn würde platzieren können.

Jugend-Schnellturnier „Schneeflocke“ in Ketsch

Jugend-Schnellturnier „Schneeflocke“ in Ketsch

Beim zur BW-Grand-Prix-Serie gehörenden Jugend-Schnellturnier in Ketsch (151 Teilnehmer in 5 Altersklassen durften auch die beiden Shapiros vom SC Eppingen nicht fehlen. Im Turnier der U10 (44 Teilnehmer, 7 Runden) belegte der 9-jährige Danil mit 5,0 Punkten Rang 4. Sieger wurde Yuxuan Meng (Sandhausen) mit 7,0 Punkten. Im Turnier der U12 (38 Teilnehmer, 7 Runden) kam die 11-jährige Nina mit 5,0 Punkten auf Rang 3. Sieger wurde Felix Tiggelmann (Schöneck) mit 6,5 Punkten. Nina und Danil vergaben durch Niederlagen in der Schlussrunde bessere Platzierungen.

Offene Turniere mit SCE-Beteiligung

Auch in der ersten Woche des neuen Jahres schwärmten einige Spieler des SC Eppingen zu offenen Turnieren aus. Beim nahen Untergrombach-Open (145 Teilnehmer in zwei Turnieren) war leider kein SCE-Spieler dabei. Beim integrierten und stark besetzten Blitzturnier hingegen vertraten Emran Hamid und Jonas Reimold die Eppinger Farben. Hamid erreichte die Finalgruppe A und belegte mit 8,5 Punkten aus 19 Platz 13. Reimold kam in die Finalgruppe B und landete mit 11,0 Punkten aus 19 auf Rang 5. Die Zielorte der anderen SCE-Spieler waren weiter entfernt.

Eppinger Jugendopen – Turniersieg für Danil Shapiro

Eppinger Jugendopen – Turniersieg für Danil Shapiro

Seit Jahren führt der SC Eppingen sein traditionsreiches Jugend-Open an Allerheiligen durch.

Dieses Jahr kein guter Termin wegen der Brückentage. Das schlug sich in der Teilnehmerzahl (74) deutlich nieder, die sonst immer über 100 lag. Die meisten Teilnehmer stellte Heilbronn mit 14 Jugendlichen vor Walldorf (7) und Rot (6). Die weiteste Anreise nahm ein Kind aus der U10 aus Luxemburg mit Begleiter  auf sich.